cocktail | formal | tenue de ville

Ein Dresscode, der auch „Formal“, „Tenue de ville“ oder „Business Attire“ genannt wird.

 

Der Anlass: Vernissagen, gediegene Dinner, Geburtstage und Cocktailpartys ab 16 Uhr.

Der Look: ungezwungen, aber elegant. 

 

Frau:

knielanges Kleid- Schulter, Dekolleté und Beine dürfen gezeigt werden.

Das perfekte Cocktailkleid: elegant und bequem, aber niemals kompliziert.

Die Form ist körperbetont, reicht maximal bis zu den Waden und ist

weniger aufwendig als ein Abendkleid, jedoch eleganter und femininer als Tageskleidung.

Der Klassiker ist das „kleine Schwarze“.

Mittlerweile sind auch andere Farben zugelassen (semiformal Cocktail)

Dazu werden Stilettos sowie eine kleine Handtasche getragen.

Es darf mit auffallenden Accessoires kombiniert werden wie zB. Strass oder Silberketten.

Besonders elegant wirken dazu eine Hochsteckfrisur und ein dezentes Make-up,

auf das keinesfalls verzichtet werden darf!

 

Mann:

dunkler Anzug, klassische Schnürschuhe, Krawatte ist kein Muss,

jedoch wenn man eine trägt, dann eine dunkle.

 

Heute übliche Bezeichnungen: LBD (little black dress), „simply fabulous“